Hey meine Lieben,
nächste Woche bekomme ich Zeugnisse, und ja dann ist das Halbjahr auch schon wieder vorbei. Irgendwie habe ich das Gefühl, das Baden-Württemberg ziemlich spät mit der Zeugnisausgabe dran ist aber naja ;). Komischer Weise habe ich aber erst in 2 Wochen Faschingsferien & ich schreibe noch einpaar Tests davor. Im Moment geht es mir wieder ein bisschen schlechter, aber eher psychisch als körperlich. 
So, und jetzt habe ich schon wieder viiiiel zu lang geschrieben & nun geht's los mit dem eigentlichen Post: Pimp your Blog! Ich habe mir überlegt, dass ich (sofern dieser Post gut bei euch ankommt) eine kleine Serie starte, in der ich monatlich immer ein Post zum Thema Bloggen etc. hochladen werde, die sich Pimp your Blog nennt! Schreibt mir gerne mal in die Kommentare was ihr davon haltet ♥






________________________________________________________________________________

 1. Schießt eure Bilder am besten vor einem Fenster oder sogar draußen bei Tageslicht. Ihr könnt auch noch eine Softbox als "Unterstützung" verwenden.

2. Bearbeitet eure Bilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm, ich benutze sehr gerne PicMonkey oder Fotor.

3. Fotografiere deine Bilder mit einer guten Kamera, jedoch muss es ja nicht gleich eine Kamera für 500€ sein. Heutzutage bekommt man auch gute Kameras schon unter 200 €. Klar kannst du auch einen Blog haben & mit deiner Handykamera (gehen wir mal davon aus das sie schlechte Bilder macht) fotografieren, doch nach einer Zeit wirst du merken, dass du mit solch einer Kamera nicht weit kommst.
1. Keine Postideen? Hol dir Inspirationen von anderen Blogs, schreibe über das was dich momentan beschäftigt oder frage deine Freunde/Familie etc. Aber auch Tumblr, WeHeartIt & Pinterest sind super Quellen. 


2. Plane deine Posts im voraus am besten an einem stressfreien Tag & schreibt sie in euren Planer, sodass ihr eure Posts in Ruhe hochladen könnt.


3. Gib auf keinen Fall auf, wenn ein Post mal weniger Kommentare hat oder du nicht allzu schnell Follower bekommst. Jeder hat mal klein angefangen! ;)

4. Last but not least, die Privatsphäre. Es ist ein super wichtiges Thema, was leider viel zu selten zu Wort kommt. Euch muss bewusst sein, das JEDE Person auf euren Blog zu greifen kann und ihr euch eure Posts am besten vor dem Veröffentlichen nochmal durchlesen solltet. Keep your secrets! ;)


xoxo,
Julia
*In diesem Post verwende ich einige Bilder aus dem Internet an denen ich keinerlei Rechte besitze.*